Aaaaaaah! Da sind die vielen Traumwagen versteckt. Alle sammeln Sportwagen und Rennwagen und Hypercars und Power-Bikes und Oldtimer und warum nicht 10 Millionen Briefmarken? Nehmen nicht soviel Platz weg! Enthusiasten hätten ab und zu mal feuchte Augen, wenn Supersportler und seltene Klassiker in freier Wildbahn unterwegs wären. Freiheit für alle Fahrzeuge!

Ganz zufällig machen Erben der 3. Generation hin und wieder eine folgenschwere Entdeckung. Ur-Onkels Scheune platzt aus allen Nähten, unter den Heuballen befinden sich 50 Perlen der Automobilgeschichte und die wichtigsten Nachkriegsmotorräder. Kilometerstände wie ein Jahreswagen mit den heissbegehrten Originalbriefen, dem Erstlack und einer dünnen Schicht Moos am unteren Rand der Fenster.

50 Schneewittchen werden wachgeküsst! Das ist gelebte Romantik auf dem Bauernhof. In der alten Scheune sind Liebe und Harmonie zurück und senden gutes nach draussen: Meisterwerke des Fahrzeugbaus. Lobet den Herrn, der sie so selbstlos für die Nachwelt zusammen gestellt und versteckt hat!

Erben haben plötzlich mit anderen Umständen zu kämpfen: Unverschämt gute Angebote von Sammlern und Enthusiasten aus aller Welt! So wurde nicht mal Miss Piggy umworben. Wem das nicht gefällt, der sollte das Erbe besser ausschlagen. Von einem auf den anderen Tag wohlhabend und gefragt wie ein Popstar kann belastend sein.

Millionen Menschen lieben Jay Leno

Der ungekrönte König der Fahrzeug-Sammler lebt in der USA. Jay Leno, Moderator, Entertainer, Multi-Millionär und weltbekannt für seine exzellente Sammlung von Fahrzeugen aus allen Epochen und aller Herren Länder. Mehrere Angestellte reparieren, restaurieren, warten und pflegen jedes noch so ungewöhnliche oder luxuriöse Fortbewegungsmittel. Legendär seine vielen Videos, teils erklärend und informativ, ab und zu provokativ und inspirierend.

Wieso man seine Videos schaut hat viele Gründe. Zum einen zeigt er Autos, die man noch nie und möglicherweise auch nicht in der Zukunft sehen wird. Jay Leno hat Insider-Geschichten zu einigen Modellen und nährt auch gerne mal die Gerüchteküche. Hier stehen keine leere Hüllen oder Museumsstücke, alles wird gefahren. Jeden Tag ein anderes Schätzchen im Strassenverkehr bewegen, wem würde das nicht gefallen?

Stolz steht er neben den Side-Pipes des SLR und bemerkt ganz nebenbei, dass er als einer der ausgewählten, späteren Eigentümern vorab von Mercedes-Benz eingeladen wurde.

Kennt jemand noch ein anderes Auto, dem diese seitlichen Endrohre erlaubt wurden?

Auf einer Teststrecke nahmen die SLR-Eigner in Spe in einem Prototyp des SLR Platz und wurden um Ideen und Verbesserungen gebeten. Er war auch einer der Ersten, möglicherweise der Erste in der USA, dem die Ehre zu Teil wurde, diese Ikone in Empfang nehmen zu dürfen. Ob man McLaren oder Mercedes-Benz den Erfolg zugestehen kann ist unerheblich, die Side-Pipes wurden ihnen genehmigt. Glückwunsch.

Lewis und Sebastian sammeln nicht nur Titel

Lewis Hamilton sammelt Autos, wie Weltmeistertitel. Wär hätte dass gedacht? Sein Arbeitgeber baut schnelle und schöne Autos für die Allgemeinheit, eine A-Klasse steht bereits für knapp unter 28.000 Stutz in Nachfragers Garage. Steht das Kürzel AMG drauf, dann wird die Luft dünner, der Luftzug jedoch heftiger. AMG gehört seit 2005 komplett zu Mercedes-Benz und ist die Edelschmiede speziell für den Motorenbau, alle Aggregate werden in Handarbeit zusammen gesetzt.

Öffnet man die Motorhaube, dann wundert sich heute niemand mehr über die Unterschrift eines Mitarbeiters auf dem Motor. Das Prinzip lautet: „Ein Mann – ein Motor.“ Aufrecht und Melcher gründeten die Firma 1967 in Grossaspach, daher die Initialen als Firmenname.

Lewis Hamilton ist Vorbild und schon heute eine lebende Legende. Er hat dem Rennstall viele Erfolge geschenkt und weltweit für Anerkennung der Marke gesorgt. Die Sammlung wird ständig erweitert, im Jahre 2019 schmückten seine heiligen Hallen Modelle wie einen Ferrari LaFerrari, einen Pagani Zonda und von Mercedes AMG die Black Series Modelle SL und SLS.

Sebastian Vettel sammelt, ihr liegt richtig, es sind Autos. Ob er diesen Tipp von Michael Schumacher hat ist möglich, im X-Bow von KTM scheinen sie sich gut zu verstehen. Aber endlich passiert etwas, das uns allen Hoffnung machen kann. Ist es Liebe-deinen-Nächsten, oder ein Tapetenwechsel? Er gibt ein paar Stücke zur Adoption frei!

Wir stellen uns an die Strasse und warten darauf, bis ein Objekt aus seiner Sammlung ein neues Herrchen hat. Er wird seinen Neuerwerb sofort im Strassenverkehr ausführen und an uns vorüber brausen. Vielfältig die Auswahl und bemerkenswert der Schriftzug Sebastian Vettel auf dem Lenkrad im LaFerrari.

Weitere Ferraris, wie den Enzo, den F50 und F12 tdf, sowie ein 458 Speciale. Auch ein Mercedes Benz SL 65 AMG Black Series und ein SLS, sowie ein BMW Z8 Roadster werden bald wieder auf der Strasse zu sehen sein. Viele Rennfahrer sind vernarrt in ihre Schmuckstücke, Gerhard Berger zog sein Angebot zurück. Er brachte es nicht übers Herz, seinen F40 zu verkaufen.

Juwelen auf die Strasse

Petitionen sind eigentlich nichts für mich, aber unter diesen Umständen könnte man eine mal eine starten. Öffnet die Tore und gebt die Juwelen der Strasse zurück. Hier gehören sie hin und nicht versteckt und konserviert wie eine Perlenkette im Bankschliessfach. Freiheit für alle Fahrzeuge!

Glücklicherweise gibt es weltweit regelrechte Laufstege für Schönheiten, die Geschichte geschrieben haben und bald in die Geschichte eingehen werden. Wichtig für alle Liebhaber von atemberaubenden Formen ist die Gewissheit, dass alle Schmuckstücke für eine gemeinsame Zukunft erhalten bleiben. Selbst wenn man nur einen kurzen Blick beim vorbeifahren erhaschen kann.

Ein paar Sonnenstrahlen pro Tag braucht jedes Kind!

Vorheriger ArtikelWohnmobile sind Luxus-Apartments auf 4 Rädern
Nächster ArtikelKastrierte Motorräder

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here