Immer seltener achten Autokäufer auf den Antrieb, nicht einmal mehr auf die Motorisierung. Benzin, Diesel, Hybrid, Elektroantrieb und Wasserstoff werden doch vor dem Kauf kaum real recherchiert. Und dann noch null Ahnung von Vorderradantrieb und wozu auch? Autos kauft man heute anders, nach Lebensgefühl und Aussenwirkung. Man liest etwas in der Zeitung, sieht Berichte im TV und wiegelt sich gegenseitig mit Halbwissen hoch. Der letzte Unsinn wird nach gelabert, später beim Autoverkäufer entscheidet doch wieder nur das Aussehen und der Preis.

Heuchler fragen nach dem Umweltschutz, fliegen aber 2 x im Jahr in den Urlaub, oder sie wählen die Grünen die genauso gerne Fliegen.

Unterschiedliche Antriebsarten werden mittlerweile in Paketen kombiniert angeboten, da sich niemand mehr entscheiden kann. Was ist wichtig, wer kann es für sich entscheiden? So viel ist klar: Porsche wäre Geschichte, wenn sie den 911er mit Vorderradantrieb angeboten hätten! Nur keine schlafenden Hunde wecken, zu befürchten ist es immer noch. Oh, jeh! Nach wie vor werden Positionen ohne Anspruch der Leidenschaft besetzt. Frauen sind in Führungspositionen beliebt, da sie bedacht und oftmals mit Vorsicht an die Sache heran gehen.

Frauen kennen keinen Vorderradantrieb, wozu auch

Entscheidungen dürften sie aber niemals treffen, wenn es um Fahrzeuge geht, haben es aber leider schon viel zu oft. Sonst hätte der Beetle, der Nachfolger des Käfers Hinterradantrieb und der Mini nicht solche albernen Streifen, ähnlich einem Skifahrer der Bremsen muss. Da sollte man keine Frauen ran setzen, der Arbeitgeber muss am Ende des Monats Löhne bezahlen. Vermutlich wissen nur die wenigsten Frauen ob sie Vorderradantrieb, oder in einem Auto mit Hinterradantrieb unterwegs sind.

Hin und wieder sieht man Frauen zügig und mit Übersicht durch den Verkehr ziehen. Somit sind sie keine Verkehrsbremsen, wie es viele Männer leider sind. Leichtmetallfelgen, sportliche Anmutung, röhrender Sound aus dem Sport-Auspuff und doch denken die meisten bei 130 auf der Autobahn an ihre Einkaufsliste. Extrem gefährlich für alle Menschen!

7 Milliarden Menschen wären froh

Auch wenn das Auto 230 schafft, haben es nur wenige ausprobiert!? Wozu dann der teure Motor? Was für eine Verschwendung. Jetzt wäre doch die grosse Chance zu machen, wovon rd. 7 Milliarden Menschen auf der Welt träumen. Ungezügelt fahren im Anschlag! 250, 260, 270 und mehr! Warum nicht, wenn die Autobahn frei ist und die korrekten Fahrer ohne Freude am Fahren hinter den LKW’s sind. Andersherum freut es den Leasinggeber, wenn er einen schonend gefahrenen Gebrauchtwagen zurück bekommt.

s

Vor 40 Jahren konnte es schon mal vorkommen, dass man innerhalb von 5 Jahren Aufhängung, Bremsen inklusive Scheiben und die Reifen wechseln musste. Heute fährt man seine Ganzjahresreifen auch mal bis zur Rückgabe des Fahrzeugs. Damals war nicht die schlechte Verarbeitung schuld am Verschleiss, sondern die Freude am Fahren. Das Auto meldete an, was es macht, man war immer Herr der Lage und es fühlte sich gut an.

Setzt man auf Langeweile ist man auf der sicheren Seite: Der Vorderradantrieb ist schonender für das Auto und alle seine Teile. Man spart viel Geld, aber auch Lebensfreude. Bewusst, oder auch unbewusst werden sie von desinteressierten Fahrern emotionslos von A nach B bewegt. Die Marke ist ohne Wert und die Freude, die man mit ihm haben kann unwichtig. Hauptsache viel Platz, ein guter Preis und ein Dach über dem Kopf.

Demokratie war gestern

Denkt ihr denn immer über alles nach, so lange es nichts mit dem Fahren zu tun hat. Einkaufen, zur Arbeit, mit der Familie zur Verwandtschaft, oder auch ins Grüne. Der nächste Käufer fährt das Auto mit dem gleichen Elan, nämlich keinem. Verkehrs-und Spassbremse bis zur Rente. Wie viele Menschen haben sie schon in den Wahnsinn getrieben und zu gefährlichen Brems- und Überholmanövern genötigt? Alle Menschen freuen sich, wenn sie so Leben können wie sie möchten, also nehmt auch Rücksicht auf andere. Macht neidlos Platz, sobald jemand im Rückspiegel auftaucht.

Deutschland ist ein liberales Land und wird weltweit dafür geschätzt. Leider sehen viele Menschen das nicht ein und wollen alles zerstören, was in diesem Land über Jahre aufgebaut wurde. Stundenlange Überholmanöver ohne Sinn und Verstand. Das Image dieses Landes verliert in den Augen von Millionen Auto-Enthusiasten auf der ganzen Welt, sobald die Geschwindigkeits-Begrenzung durchgesetzt wird.

Lesen sie im zweiten Teil über die Kleingeister auf der Autobahn, fehlendem Bezug von Frauen zu Fahrzeugen und warum sie niemals ein Auto mit Vorderradantrieb fahren sollten.

Vorheriger ArtikelBaron Colonia nebst Com-Tesla im Stau
Nächster ArtikelVorderradantrieb für Angsthasen 2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here