Es war einmal … wohl kaum, wahrscheinlich Tausende male. Seit die Auto-Mobilität auf die Erde kam, anfangs auf unbefestigten Wegen, gab es Pseudo-Gelehrte und ungebildete Besserwisser mit erhobenem Zeigefinger. Noch heute traut sich diese Gattung weder in die OPs der Krankenhäuser, noch die Tierversuchslabore der Chemie und Pharmaindustrie! Da haben sie Angst. Nicht so beim verteufeln der Fahrzeugindustrie. Es herrscht Einigkeit: Verbote und Einschränkungen von allen Seiten! Niemals sieht man diese Kasper bei Flugzeugproduzenten oder der Rüstungs-Industrie! Da haben sie Angst!

Das Management und der Aufsichtsrat der Fahrzeug-Industrie hat schon lange keine Eier mehr, ganz zu schweigen von Rückgrat und Stolz! Otto, das arme Schwein, dreht sich seit der Ankündigung vom Ende der Verbrenner-Motoren täglich im Grabe herum. Prächtig verdient stehen jetzt die Erben seiner Erfindung nicht mehr hinter seinem Motor. Sehen wir schon bald seine Wiedergeburt als Otto der Riesengrosse! Im Himmel wartet eine Armee von vielen toten Kindern, die bei der Gewinnung seltener Bodenschätzen ihr viel zu junges Leben lassen mussten und sich im Himmel für diesen Moment vorbereitet haben. Gemeinsam in den Kampf!

Die Einäugigen waren Könige

Forschung und Entwicklung wurde nie von der Regierung gesteuert. Erst seitdem sie Links ist werden alle Gefahren und Expertenmeinungen in den Wind geblasen. Leidenschaft kennen sie nicht, das prall gefüllte Bankkonto durch die vielen Nebeneinkünfte ist wichtiger. War es absehbar das nichts aus ihnen wird, so haben sie den Weg in die Politik angestrebt. Nicht alle sind unbrauchbar, aber genug um die Geistig fitten auszuschalten und Mundtot zu machen.

Die politische Elite hat sich ins Gegenteil umgekehrt, traditionell wichtige Themen und Grundlagen der Gesellschaft sind ihnen ein Dorn im Auge. Für sie ist Familie ein Schimpfwort, dass bald aus dem Duden entfernt wird. Erst verschwinden Strassennamen, dann nimmt man den Menschen die Freude und gibt ihnen das Gefühl der Freiheit sobald sie sich wieder ohne Vorgaben bewegen können. Erfolgreiche Politiker müssen dumm sein, oder Charakterlos ohne einem blassen Schimmer. Merke: Unwissenheit ist Gold, Fragen und Aufklärung nicht einmal Silber!

Verbote! Wer steckt dahinter?

Hochfinanz, Religionen, Wirtschaftsverbände, Königshäuser, minderjährige Hacker? Bewahrheitet sich die These eines Wirtschaftsweisen oder Philosophen, möglicherweise eines Ingenieurs oder Techniker, der seit langem in diesem Metier tätig ist, dann erfahren wir nur davon, wenn es der Regierung schmeckt. Vorstände und Aufsichtsräte der Medienhäuser sind die grössten Schisser und somit verantwortlich für den Untergang des Verbrennungsmotors im Austausch mit einer unausgereiften Technologie. Wer die Medien in der Hand hat, der diktiert die Meinung der Gesellschaft. Wer die Banken in der Hand hat, der regiert das Land – ergo ALLES! Fragt man die Banken, machen sie nur was die Anleger von ihnen fordern: Rendite!

Niemand steht oben und hält die Zügel in der Hand, es ist ein in sich geschlossener Kreislauf. Manipulatoren werden von Mächten eingesetzt den Rundlauf zu verändern, verlangsamen oder anzutreiben, überfluten oder Mangelwirtschaft erzeugen, Fehlinformationen streuen oder Wissende vernichten, Kontrolle übernehmen und das Ziel mit allen Mitteln durch zu setzen. Mächte sind per se nichts Schlechtes! Moral, Anstand, Augenmass und Selbstkontrolle lassen einige jedoch vermissen. Keine Macht lässt sich freiwillig in die Karten schauen oder kontrollieren.

Da ist das Problem!!! Millionen von Mächte sind permanent am manipulieren, selbst kleinste NGOs traktieren ganze Industriezweige.

Der letzte grosse Präsident war gefürchtet, da er die Spielchen nicht einfach so über sein Land ergehen liess. Ihm lagen die Einwohner mehr am Herzen, als die Rendite! Da weltweit das Demonstrieren schon bald der Vergangenheit angehört, mal abgesehen von Werbeveranstaltungen auf der Strasse mit Segen der Regierung, werden Nöte der Ware Mensch nicht mehr ernst genommen. Wo ist die Faust des Managements aller Traditions-Unternehmen der Fahrzeug-Industrie, der Aufschrei der Aufsichtsräte und die hochbezahlten Fachleute!?

Lobbyismus ist eine Katastrophe

Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, … Wer schlägt schon die Hand die einen füttert? Warum schämen sich die Politiker nicht, dass sie eine Position blockieren, wovon sie null Ahnung haben. Antwort: Sie stecken mit Hochfinanz und Pharma unter einer Decke und dürfen nicht viel Wissen. Wer nicht fragt wird mächtig und wohlhabend, für eine Villa in Dahlem reicht das noch nicht aus. Dann sollte man selber mal als Lobbyist gearbeitet haben, sonst reicht es nur für den Stadtrand. Wer sich sträubt, liegt bald schon unter der Brücke oder noch ein Stück tiefer.

Eine Kassiererin ist für einen Kassenbon verurteilt worden, da das Vertrauensverhältnis gestört wäre. Aussortiert und abserviert. Als Politikerin würde sie mit diesem Verhalten eine Management-Position in einem grossen Konzern angeboten bekommen. Der Dumme Bürger schaut zu und fährt bald Bahn, oder er geht wie im Sozialismus zu Fuss.

Kader-Mitglieder haben ein Auto, das Volk läuft

Elektro-Fahrzeuge sind nur vorgeschoben, bald sehen wir viele Produktionsbänder monatelang stehen, da die notwendigen Ersatzteile fehlen. Wem nutzt das? Regierungen! Reihenweise werden sie ihre Fehlentscheidungen und somit Anhäufungen von Schulden in gigantischer Höhe mit einem Wisch aus der Bilanz und der Geschichte löschen. Sie sind Mächte, aber alles andere als geheim. Unverfroren und schamlos bedienen sie sich und bügeln jeden Einwand überheblich ab.

Dummköpfe schämen sich nie, ein paar hunderttausend Euro in die Medien gepumpt und das Dumme Volk glaubt alles. Jubel und Heiterkeit, keiner wundert sich über Gebühren-Erhöhungen und verschobene Investitionen, sowie Reduzierung der Leistungen und massenhaften Kontrollmechanismen. Mobilität wird nicht mehr so sein wie es mal war. Politiker werden Sonntags wie Bhagwan in einer Limousine am glücklichen Volk vorbei fahren. Ihr geht zu Fuss, oder die Krankenkasse kündigt.

Euch wird nichts mehr gehören und ihr werdet glücklich sein.

Vorheriger ArtikelVorderradantrieb für Angsthasen 3

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here